Erste Platform Preview des Internet Explorer 10

Microsoft zeigte gestern auf der MIX11, der Microsoft Konferenz für Web-Designer und -Entwickler in Las Vegas, eine erste Vorschau auf den Internet Explorer 10.

Bei der öffentlich verfügbaren Preview handelt es sich um keinen vollständigen Browser, sondern nur um eine Technologievorschau. So fehlen alle vom Browser bekannten Bedienelemente, dafür gibt es für Webentwickler nützliche Debug-Tools.

Im Internet Explorer 10, der bis jetzt nur unter Windows 7 läuft, sind bis jetzt schon 40 neue HTML5- und CSS3-Funktionen unterstützt. Damit werden Webanwendungen möglich, die sich wie Desktopprogramme verhalten.

Microsoft zeigt auf einer Demoseite diverse Demos zu HTML5 und Grafik. Das neue Benchmark ‚FishBowl‘ demonst´riert die Grafikleistung des Browsers in Echtzeit.

Microsoft wird in Zukunft etwa alle 12 Wochen eine neue Platform Preview zum Download zur Verfügung stellen. Beim Internet Explorer 9 gab es acht Platform Previews, eine Beta und einen Release Candidate vor der finalen Version. Bei gleichem Zeitplan wäre die endgültige Veröffentlichung des Internet Explorer 10 für Jahresende 2012 zu erwarten. Zu diesem Zeitpunkt soll gerüchteweise auch die nächste Windows-Version Windows 8 erscheinen.

[ad code=2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.