SmartScreen-Filter für Downloads

Microsoft wird in Windows 8 den Schutz vor bösartiger Software weiter verbessern, berichtet Long Zheng in seinem Blog.

SmartScreen-Filter in den Optionen des Windows ExplorersMicrosoft verwendet dazu im Windows-Explorer eine erweiterte Version des SmartScreen-Filters, der schon aus dem Internet Explorer und dem Windows Live Messenger 2011 bekannt ist.

Der neue Filter kann einerseits die Datei selbst überprüfen, aber auch generell das Ausführen von Dateien verhindern, die auf der schwarzen Liste des SmartScreen-Filters stehen. Auf diese Weise sollen Anwender auch vor Software geschützt werden, die herkömmliche Sicherheitstools (noch) nicht erkennen.

SmartScreen soll sich wie im Screenshot zu sehen, in den Explorer-Einstellungen ein- und ausschalten lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.