01ART-002-DESIGNLINE-solid-vor_frame_0001

USB-Sticks mal anders

USB-Sticks sind längst kein Spezialartikel für Technikfreaks mehr, sondern mittlerweile zum Alltagsgegenstand geworden.

Dass sie nicht einfach silber und eckig sein müssen, beweist jetzt der Werbeartikelhersteller Cocos Promotions mit USB-Sticks in ganz neuen Farben und Formen.

Da gibt es USB-Sticks in Form von Schlüsseln, Flaschenöffnern, Ketchupflaschen, Erdbeeren, Burgern, Cremedosen, Treckern, Goldbarren und Bausteinen (cocos-brick). Mein persönlicher Favorit ist das Schweizer Taschenmesser mit eingebautem USB-Stick und Laserpointer. Auch an Leute, die viel fliegen wurde gedacht – das Gerät im original schweizer Armeemesser-Design ist auch ohne Messerklinge lieferbar.

USB-Sticks mit eingebautem Kartenleser für Speicherkarten sind mittlerweils häufig zu sehen, interessant dagegen ist die Speicherkarte mit eingebautem USB-Stick. Die Cocos-sd-double lässt sich als normale SD-Karte in Digitalkameras oder MP3-Playern verwenden. Auf der Rückseite ist ein USB-Anschluss, um die Karte an einen PC ohne Kartenleser zu stecken.

Cocos Promotions liefert fast 200 verschiedene USB-Sticks als Werbeträger an Firmen, die außergewöhnliche Werbegeschenke mit ihren Logos suchen. Je nach Bauform sind Promotion Sticks mit bis zu 32 GB Kapazität lieferbar. Wer will, kann seine eigene digitale Visitenkarte oder Firmenpräsentation direkt auf die Sticks aufspielen lassen.

Mit Windows 8 gewinnen USB-Sticks wieder eine ganz neue Bedeutung. Die nächste Windows-Version soll direkt vom Stick lauffähig sein, so dass man seinen eigenen Desktop mit allen Daten und Programmen jederzeit am Schlüsselbund bei sich hat und nur noch einen fremden PC damit booten muss. Und wer will schon seinen persönlichen PC auf einem Allerwelts-Stick herumtragen?

» www.cocos-promotions.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.