Google Chrome legt zu – Firefox und Internet Explorer verlieren Prozente

Die Webentwicklerseite w3schools.com veröffentlicht monatlich Statistiken zur Verbreitung der verschiedenen Webbrowser. Die neuesten Zahlen stammen von Ende Januar 2012.

Nach der seit vielen Jahren geführten Statistik konnte Google Chrome im letzten halben Jahr fast 6% Marktanteil gewinnen und den anderen Browsern abringen. Firefox bleibt aber trotz fast 5% Verlust weiterhin noch knapp auf Platz 1. Der zweite große Verlierer ist der Internet Explorer.

IE Firefox Chrome Safari Opera
Juli 2011 22,0% 42,0% 29,4% 3,6% 2,4%
Januar 2012 20,1% 37,1% 35,3% 4,3% 2,4%

Opera und Apple Safari haben ihre kleinen aber treuen Fangemeinden. Hier verändern sich die Anteile nur sehr geringfügig.

» Komplette Statistik


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.