Windows Live und Zune verschwinden

Microsoft hatte bei Windows 7 einige in früheren Windows-Versionen integrierte Komponenten wie Photo Galerie und Mail aus dem Betriebssystem ausgegliedert und unter der Marke Windows Live zum Download angeboten.

Mit Windows 8 geht man diesen Schritt wieder zurück. Windows Live Fotogalerie, Windows Live Mail, Windows Live Kalender und sogar die zentrale Windows Live ID zur Anmeldung bei allen Diensten werden zumindest dem Namen nach abgeschafft. Auch die Marke Zune wird es nicht mehr geben, was nicht weiter verwunderlich ist. Die Musikabspielgeräte Zune Player sind schon lange nicht mehr auf dem Markt, die Software wurde zuletzt vorrangig zum Austausch von Daten und Medien zwischen PCs und Windows Phones verwendet. Diese Funktionen werden direkt ins Betriebssystem integriert.

Die neuen Produktnamen in Windows 8:

  • Windows Live ID -> Microsoft Account
  • Windows Live Mail -> Mail
  • Windows Live Calendar -> Calendar
  • Windows Live Contacts -> People
  • Windows Live Photo Gallery -> Photos
  • Zune Music Player -> Music
  • Zune Video Player -> Video

Die deutschen Namen sind noch nicht bekannt. Diese wird man voraussichtlich morgen erfahren, wenn wie angekündigt die Customer Preview des neuen Windows 8 veröffentlicht wird.
[ad code=6]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.