Aus SkyDrive wird OneDrive

Microsoft plant schon seit Sommer 2013 wegen eines Namensstreits mit dem britischen Sender Sky seinen Cloudspeicherdienst SkyDrive umzubenennen.

Heute wurde der neue Name bekanntgegeben: OneDrive.

Unter dem Motto „OneDrive for Everything in Your Life“ soll es in Zukunft nicht nur einen neuen Namen, sondern auch neue Funktionen geben, die aber noch nicht näher genannt wurden. Daten von SkyDrive werden automatisch übertragen.

Bei onedrive.com kann man sich bis jetzt nur für einen Newsletter anmelden. Dies soll die Startseite des neuen Dienstes werden.

Microsoft zeigt ein Werbevideo zu OneDrive, das ganz im Windows 8 Design gehalten ist, aber mit der sich öffnenden Schachtel auch deutliche Anspielungen auf die große Konkurrenz Dropbox enthält.


www.conrad.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.