Archiv der Kategorie: Windows 8

Windows 9 möglicherweise kostenlos

Microsoft plant unter dem Codenamen Threshold die nächste große Windows-Version, die voraussichtlich schon in der ersten Jahreshälfte 2015 auf den Markt kommt.

Ob Threshold wirklich Windows 9 heißen wird, ist noch unklar. Parallel dazu soll auch eine neue Windows Phone Version erscheinen. Ersten Informationen zufolge soll Threshold wieder stärker klassische PC-Nutzer mit Maus und Tastatur ansprechen. Die moderne Oberfläche wird möglicherweise nur auf Touchscreen-Geräten und Tablets standardmäßig starten. Dafür könnte der klassische Desktop auf Tablets komplett verschwinden, was natürlich voraussetzt, dass für alle Anwendungsfälle und auch für alle Systemaufgaben Apps in der modernen Oberfläche verfügbar sind.

Das Startmenü wird in neuer Form zurückkehren, wobei auch moderne Live-Kacheln dort auftauchen könnten. Die Apps sollen sich auf dem klassischen Desktop in fenstern öffnen lassen, nicht nur im Vollbildmodus wie bisher. Wer auf den modernen Startbildschirm ganz verzichten will, soll das tun können und auch die modernen Apps aus dem Startmenü verbannen. Allerdings steht dann der Windows Store auch nicht mehr zur Verfügung.

Threshold soll, nach bisherigen Informationen als kostenloses Update für Windows 8.1 und vielleicht sogar für Windows 7 geliefert werden. Microsoft will damit alle Nutzer dazu bringen, auf die aktuellste Technologie umzusteigen, um ein ähnliches Chaos wie beim Support-Ende von Windows XP rechtzeitig zu vermeiden. Am klassischen Desktop werden noch Änderungen vorgenommen, damit Threshold sich auch hier optisch deutlich von Windows 8.x und Windows 7 unterscheidet.

Vor Threshold wird im Herbst noch das Windows 8.1 Update 2 erscheinen – jetzt wahrscheinlich doch nicht als Windows 8.2 bezeichnet. Wie es zurzeit aussieht, wird dieses Update noch kein klassisches Startmenü enthalten, aber die mit dem Windows 8.1 Update 1 begonnene schleichende Rückkehr zur Maus- und Tastaturbedienung weiter fortsetzen und zusätzliche technische Verbesserungen bringen. Damit ist Windows 8.1 dann auch abgeschlossen, ein drittes Update wird es nicht mehr geben. Das Windows 8.1 Update 2 scheint weitgehend fertig zu sein und wird voraussichtlich mit dem Patch-Day am 12.August verteilt, was aber noch nicht offiziell bestätigt ist.


Windows 8.1 mit Bing für preisgünstige Tablets

Microsoft stellt eine neue Version von Windows 8.1 vor, die besonders auf preisgünstigen Tablets mit 8-Zoll oder kleineren Bildschirmen laufen soll.

Windows 8.1 mit Bing ist die, bereits vor einiger Zeit angekündigte Windows-Version, die Herstellern von Geräten mit Bildschirmen kleiner als 9 Zoll kostenlos angeboten wird. Sie läuft auch mit nur 1 GB RAM und 16 GB Festplatte oder Gerätespeicher bei Tablets flüssig.

In Windows 8.1 mit Bing ist Bing im Internet Explorer als Standard-Suchmaschine voreingestellt. Der Benutzer soll aber die Möglichkeit haben, diese Vorgabe in den Einstellungen zu ändern. Viele der auf der kommenden Computex in Taiwan zu erwartenden Geräte werden zusätzlich bereits vom hersteller mit Office oder einem Jahresabo von Office 365 ausgestattet, was den Windows-Tablets Pluspunkte gegenüber der mächtigen Android-Konkurrenz bringen soll.

» Microsoft Windows Experience Blog

Surface 2_468 x 60

Windows 8.2 mit Startmenü kommt im Herbst

Die russischen Windows-Kenner von WZOR haben wieder einmal neue Informationen verbreitet und alle Medien schreiben darüber.

Windows 8.2 mit dem neuen Startmenü, das gerüchteweise schon seit einiger Zeit bekannt ist, wird im Herbst 2014 erscheinen.

Windows 9 wird dann im Jahr 2015 voraussichtlich als kostenloses update folgen. Hier sind bisher kaum technische Details aufgetaucht.

Weiterhin arbeitet Microsoft an einem clozdbasierten Betriebssystem ‚Windows Cloud‘ im Stil von Chrome OS, das mit eingeschränktem Funktionsumfang auch offline laufen soll. Umfangreichere Funktionen dieses betriebssystems werden dann als Abo-Modell verkauft. Microsoft hat zurzeit eine Stelle für einen ‚Senior Software Development Engineer‘ ausgeschrieben, der gezielt an einem Produkt ‚Windows as a service‘ arbeiten soll.


Surface 2

Wenn der Ausschalter im Windows 8.1 Update fehlt

Eine der auffälligsten Neuerungen im Windows 8.1 Update ist der Ausschalter oben rechts zwischen dem Benutzernamen und dem Suchsymbol.

In Foren häufen sich Berichte, dass dieser Ausschalter trotz Update auf manchen Systemen nicht angezeigt wird. Microsoft erklärt in einem Blogbeitrag bei Technet, was es mit diesem  Power Button im Windows 8.1 Update auf sich hat.

  • Der Ausschalter wird auf Tablets nicht angezeigt, dazu gehören auch alle Geräte mit Windows RT, wie z.B. das Surface RT.
  • Der Ausschalter wird auf Bildschirmen mit 700 Pixel Breite oder weniger nicht angezeigt.

Mit einem Eingriff in die Registry lässt sich das Ausschaltsymbol einschalten, wenn es fehlen sollte. Dieser Trick funktioniert nicht unter Windows RT, also auch nicht auf dem Surface RT.

Dazu legt man im Registrierungseditor (regedit) unter HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\
CurrentVersion\ImmersiveShell\
einen neuen Schlüssel mit Namen Launcher an.

In diesem Schlüssel muss ein neuer DWORD-Wert mit dem umständlichen Namen Launcher_ShowPowerButtonOnStartScreen angelegt und auf 1 gesetzt werden. Mit einer 0 an dieser Stelle kann man den Ausschaltbutton auch bewußt verbergen. Nach der Änderung ist ein Neustart oder zumindest eine Neuanmeldung am Benutzerkonto nötig.

81aus02

Braucht man den Ausschaltknopf in Windows 8.1?

Eigentlich nicht… Offenbar trauen sich viele Benutzer immer noch nicht, auf den Ausschaltknopf ihres PCs zu drücken. Allzu hartnäckig hält sich das Gerücht, er könnte danach nicht mehr richtig starten. Die aus Windows 95 bekannte Meldung „Sie können den Computer jetzt ausschalten“, gab es aber schon bei Windows XP nicht mehr.

Außerdem enthält Windows 8 in der Charms-Leiste einen Menüpunkt zum Herunterfahren und Neustarten und seit Windows 8.1 auch im Rechtsklickmenü des Startbuttons auf dem Desktop. Auf Tablets fehlt der Ausschaltbutton, da hier der pyhsische Ausschaltknopf des Gerätes noch näher an der Hand des Benutzers liegt, als bei PCs.

Braucht man das Suchsymbol in Windows 8.1?

Eigentlich auch nicht…  Viele Benutzer wollen offenbar zuerst irgendwo klicken, bevor sie suchen und nicht einfach den Suchbegriff auf den Startbildschirm tippen. Das funktioniert aber nach dem Windows 8.1 Update 1 immer noch. Man muss also nicht zwingend vor der Eingabe eines Suchbegriffs auf das Lupensymbol klicken.


Windows 8.1 Update 1 ist da

Wie angekündigt, stellt Microsoft heute das Windows 8.1 Update 1 allen Windows 8.1 Nutzern zur Verfügung. In der offiziellen Updatebeschreibung handelt es sich um ein kumulatives Sicherheitsupdate, also so etwas, was früher als Service Pack bezeichnet wurde. Die Versionsnummer ändert sich durch das Update übrigens nicht, sie lautet immer noch 6.3.9600.

Das Update enthält die neuen Kontextmenüs auf dem Startbildschirm, Ausschaltknopf, Lupensymbol sowie Titelzeilen und Taskleistensymbole für Windows Store Apps. Die Gerüchte, dass das neue Startmenü doch schon mit diesem Update kommen könnte, haben sich nicht bewahrheitet. Da werden die Windows 95 Nostalgiker wohl noch auf das Update 2, Windows 8.2, Windows 9, oder wie auch immer es heißen wird, warten müssen.

Die Windows Updateserver scheinen zurzeit stark überlastet zu sein, einerseits durch die Vielen, die auf das Windows 8.1 Update warten, andererseits aber auch durch die zahlreichen Windows XP Updates, die heute zum letzten Mal verteilt werden und deutlich größer ausfallen, als in den vergangenen Monaten.

Wer nicht warten möchte, bis sein PC mit dem automatischen Update an der Reihe ist, kann das kumulative Update als etwa 700 MB großen Download auch direkt aus dem Microsoft Support-Center herunterladen.

» Updatebeschreibung KB2919355
Downloads: »32 Bit»64 Bit»Windows RT



www.notebooksbilliger.de

Das Startmenü kommt zurück

Das übernächste größere Windows-Update wird das von vielen Anwendern vermisste Startmenü in einer neuen Form zurück bringen. Das bestätigte Microsoft gestern af der Entwicklerkonferenz Build 2014.

Ein Klick auf den Startbutton, der bereits mit Windows 8.1 zurückkam, wird nicht mehr den Startbildschirm, sondern ein zweispaltiges Startmenü öffnen, dessen linke Spalte wie unter Windows 7 zuletzt verwendete Programme und in einem Untermenü alle Programme zeigt. Die rechte Spalte des neuen Startmenüs zeigt einige Live-Kacheln, sodass man den Windows 8 typischen Startbildschirm kaum noch braucht.

Als weitere Neuerung werden die Windows Store Apps (früher als Modern UI oder Metro bezeichnet) nicht nur im Vollbildmodus, sondern auch auf dem klassischen Desktop in einem Fenster laufen können.

Wann dieses Update erscheint und welche Versionsnummer es tragen wird, Windows 8.2, Windows 9 oder einfach Windows Future, ist noch nicht bekannt.

Einen ersten Schritt in Richtung zu besserer Bedienbarkeit mit Maus und Tastatur geht das Windows 8.1 Update 1, das am 8. April offiziell verfügbar sein wird. Hier werden Kontextmenüs auf dem Startbildschirm und Apps in der Taskleiste möglich. Zudem soll der Windows Store optimiert werden.



1. Kategoriebanner Notebooks_468x60

Roadmap für Windows Futures

Microsoft zeigt auf der CeBIT 2014 eine Roadmap für die weitere Entwicklung von Windows. Darauf wird das in Barcelona angekündigte Windows 8.1 Update für das Frühjahr 2014 offiziell bestätigt. Kurz danach wird auch ein Windows Phone Update erscheinen. Ob dies die Versionsnummer 8.1 tragen wird, ist noch unklar.
Interessanterweise wird die als Windows Futures bezeichnete Zukunft von Windows nur noch mit einem dicken Pfeil, und nicht mehr als zwei getrennte Produktlinien für Windows und Windows Phone dargestellt. Vielleicht wird die nächste Version auch gar nicht, wie zunächst angenommen, Windows 9 heißen…?

Banner-Win8-inoffiziell