Archiv der Kategorie: Windows 8

Windows 8 Transformation Pack

Wer es nicht mehr abwarten kann, bis voraussichtlich im Jahr 2012 WIndows 8 auf den Markt kommt, kann sich mit verschiedenen Patches und Bildschirmthemen schon sein eigenes Windows 8 basteln.

Windows 7 Desktop mit Windows 8 Hintergrund
Windows 7 Desktop mit Windows 8 Hintergrund

Nach Informationen (oder der Phantasie) des Bloggers silentmuffler unterscheidet sich Windows 8 in mehreren Punkten rein optisch von Windows Vista und Windows 7.

  • Taskleiste
  • Themen und visuelle Stile
  • Anmeldebildschirm und Willkommensbildschirm
  • Uhr, Schnellstart und Infobereich
  • Hintergrundbilder und Desktopthemen
  • Systemeigenschaften und Infodialog

Alle diese Elemente lassen sich mit geeigneten Tools patchen, so dass Windows Vista oder Windows 7 aussehen wie ein fiktives Windows 8. silentmuffler hat ein Windows 8 Transformation Pack zusammengestellt, dass eine noch unveröffentlichte Phantasie-Windows-Version Windows 8 Professional Edition RC1_xbuild7.0.1128 vortäuscht.

Anmeldebildschirm im Design von Windows 8
Anmeldebildschirm im Design von Windows 8

» Windows 8 Transformation Pack

Zum Patchen einiger Systemkomponenten ist der Universal Theme Patcher erforderlich.

» Universal Theme Patcher

Vorsicht: Einige der Patches können nicht mit 64 Bit Windows-Versionen verwendet werden.

Windows 8 Hintergrundbilder

Windows 8 HintergrundbilderAuf einer amerikanischen Internetseite sind Hintergrundbilder von Windows 8 aufgetaucht. Wir gehen davon aus, dass es sich um frei erfundene Wallpaper handelt und auch die verwendeten Logos nicht aus der Designabteilung von Microsoft stammen.

Wie auch immer, die Bilder sehen gut aus und lassen sich natürlich auch mit Windows 7, Vista oder Windows XP nutzen.

Download bei www.windows8news.com

Virtueller Desktop in Windows 8

Möglicherweise wird in Windows 8 oder ‚Windows Next‘ wie Microsoft es in einer Präsentation nennt, der komplette Desktop in einer virtuellen Umgebung laufen.

Virtueller Desktop
Virtueller Desktop (Microsoft Architect Insight Conference 2010)

Das berichtet das amerikanische Magazin ZDNet mit Hinweis auf Folien eines Vortrages auf dem Microsoft architectural summit in London im April, die jetzt öffentlich im Internet auftauchten.
Programme aus dem neuen Windows ‚App Store‘ und persönliche Daten des Benutzers werden in einer virtuellen Maschine unabhängig vom eigentlichen Betriebssystem laufen, so dass der Wechsel auf einen anderen Computer leichter möglich ist als bisher. Viele Nutzer scheuen den neukauf eines Computers oder den Wechsel auf eine neue Betriebssystemversion, weil ihnen der Umzug der Daten zu aufwändig erscheint.

Virtueller Desktop
Virtueller Desktop (Microsoft Architect Insight Conference 2010)

Genauere Informationen zum virtuellen Desktop in Windows 8 sind noch nicht verfügbar, aber diese Technologie könnte der Anlass sein, warum Microsoft Chef Steve Ballmer das neue Windows 8 oder ‚Windows Next‘ als das risikoreichste Produkt der Microsoft-Geschichte bezeichnet hat. Zumindest Hardwarefehler wären dann ein geringeres Risiko für den Anwender, vorausgesetzt man kann sich auf die Windows Virtualisierung verlassen.

» Artikel bei zdnet.com

Gesichtserkennung in Windows 8

Microsoft plant in Windows 8 eine Gesichtserkennung zur Benutzeranmeldung zu integrieren. Diese kann bereits in der neuen Spielsteuerung Kinect für die Xbox 360 bewundert werden. Erste Tests zeigten jedoch, dass die Anmeldung von Personen mit dunkler Hautfarbe häufig fehlschlägt.

Microsoft Kinect Werbefilm
Microsoft Kinect Werbefilm

Dies ist natürlich ganz und gar nicht im Sinne von Microsoft, die in der Kinect-Werbung ganz bewußt Menschen verschiedenster Herkunft zeigen. Ein Microsoft-Sprecher sagte dazu: „Das Ziel von Kinect ist es, Barrieren zu überwinden, damit jedermann spielen kann, und es wird zum Launch für Leute jeglicher Gestalt und ethnischer Zugehörigkeit funktionieren“. Die neue Technologie „My PC knows me“ soll in Windows 8 die Benutzeranmeldung und Abmeldung über eine Kamera ermöglichen. Geht der Benutzer weiter vom PC weg, soll dieser automatisch in den Stromsparmodus verfallen. Bis zum Start von Windows 8 wird die Gesichtserkennung sicher noch soweit verbessern, dass jeder Mensch sie nutzen kann, unabhängig von Aussehen und Hautfarbe.

» Kinect bei Microsoft.de

Windows 8 Starttermin (Gerücht)

In verschiedenen Blogs wird ein Microsoft-Mitarbeiter namens Chris Green zitiert, der eine firmeninterne Roadmap mit Fertigstellungsterminen für Windows 8 und andere Produkte veröffentlicht haben soll.

RTM (Release to Manufacture) ist die Microsoft-interne Bezeichnung für den Fertigstellungstermin einer Software in der Entwicklung. Ab diesem Termin werden DVDs und Downloadversionen produziert.

Die Roadmap soll folgende Termine enthalten:

  • Windows 8 – RTM: 01. Juli 2011
  • SQL Server 2011 – RTM: 01. Juli 2011
  • Windows Server 2012 – RTM: 02. Juli 2012
  • Office 2012 – RTM: 02. Juli 2012
  • SharePoint Server 2013 – RTM: 01. Juli 2013
  • Exchange 2013 – RTM: 01. Juli 2013

Bisher gibt es keine offizielle Bestätigung für diese Termine und auch nicht für die Existenz dieser Roadmap.

Windows 8 Planungspräsentation

Windows 8 Planungs-PräsentationLange Zeit schien Windows 8 bei Microsoft strengster Geheimhaltung zu unterliegen. Vor kurzem hatte Microsoft-Chef Steve Ballmer die nächste Windows-Version als das »riskanteste Produkt« des Unternehmens bezeichnet.

Nach einem mittlerweile wieder gelöschten Blogbeitrag von Microsoft Niederlande wird Windows 8 in etwa zwei Jahren auf den Markt kommen.

Das Online-Magazin Gamestar zeigt eine Microsoft-interne Windows 8 Planungs-Präsentation, die Hinweise auf die neue von Microsoft streng kontrollierte Methode zur Installation von Software unter Windows 8 gibt. Microsoft plant eine Art AppStore als einzige Möglichkeit, Anwendungen zu installieren.

Präsentation bei Gamestar.de

Neue graphische Effekte in Windows 8

Meng Yang, ein Software Development Engineer bei Microsoft, beschreibt seine Aufgabe als: „Entwurf und Entwicklung der nächsten Generation grafischer Benutzeroberfläche für Windows 8.“

Stephen Chapman, ebenfalls Entwickler bei Microsoft, zeigt in seinem Weblog ein Video mit Ideen zu graphischen Effekten in der Oberfläche von Windows 7, die aber nie verwirklicht wurden. Vielleicht ist das ein erster Blick auf die nächste Version Windows 8.