Archiv der Kategorie: Windows Phone

Erstes Windows Phone 8.1 verfügbar

Microsoft startet über seinen eigenen Online-Store den Verkauf des neuen Nokia Lumia 630, des ersten Windows Phones mit der neuen Betriebssystemversion Windows Phone 8.1.

Erstmals bietet der Microsoft Store auch ein Handy an. Bisher gab es dort an Hardware nur die Tablets der Surface-Serie, sowie Tastaturen und Mäuse.

Das Lumia 630 bietet mit einem 4,5-Zoll-Display (11,4 cm Diagonale) und integriertem Quad-Core-Prozessor Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit zum kostengünstigen Preis. Das Lumia 630 ist für 159,00 € bzw. 169,00 € inkl. MwSt. als Dual SIM Version erhältlich.
Telekom und O2 haben die Single-SIM-Variante des Gerätes bereits angekündigt. Die Dual-SIM Version wird in Kürze außer im Microsoft Store auch in Elektronikmärkten sowie bei Amazon erhältlich sein.

Wann dies neue Version Windows Phone 8.1 als Update für vorhandene Geräte angeboten wird, ist noch nicht bekannt. Die Developer Preview erhielt in den letzten Tagen bereits ein Update.

Zum Microsoft Store:
Microsoft_logo_234x60.gif

Microsoft stellt Windows Phone 8.1 vor

Microsoft wird bereits in den nächsten Monaten ein großes Windows Phone Update 8.1 veröffentlichen, das auf den meisten Windows Phone 8 Geräten zur Verfügung stehen wird. Auf der Entwicklerkonferenz Build 2014 wurde das Update vor wenigen Minuten angekündigt.

Windows Phone 8.1 bietet neue Personalisierungsmöglichkeiten. So sind unter anderem Hintergrundbilder für die Kacheln möglich. Der Sperrbildschirm bietet durch spezielle Themes neuartige Designs, in denen frei wählbare Informationen dargestellt werden können.

Das neue Action Center bringt die von Android bekannte herunterziehbare Benachrichtigungsleiste auch in Windows Phone. Benachrichtigungen über neue E-Mails, Anrufe usw. stehen hier mit einer Fingergeste zur Verfügung. Ähnlich wie auf Android-Smartphones von Samsung lassen sich häufig benötigte Einstellungen  als Schnellzugriff in diesem Action Center unterbringen.

Die größte Neuerung ist die persönliche Assistentin ‚Cortona‘, die an Apples Siri erinnert. Über vollständige gesprochene Sätze lassen sich Termine anlegen, wie auch über Bing im Internet suchen. Cortona ist lernfähig und soll ihre Antworten anhand des persönlichen Suchverhalten und dem Inhalt von E-Mails immer weiter verbessern. Auch Facebook und Skype lassen sich über Cortona steuern.

Windows Phone 8.1 wird zusätzlich diverse Neuerungen für Geschäftskunden bringen. Für Firmennetzwerke werden VPN-Verbindungen und Smime-verschlüsselte E-Mails möglich sein. Je nach Firmenrichtlinien kann z.B. das lokale Speichern von Dateien aus E-Mails gesperrt werden.

Mit neuen Hardwarepartnern wird es diverse neue Windows Phones geben. Durch eine breitere Unterstützung verschiedener Bildschirmauflösungen und Chipsätzen werden einfache kostengünstige, wie auch High-End-Smartphones möglich sein.

Der Windows Phone Store wurde komplett neu gestaltet und wirkt auf den ersten Blick übersichtlicher, erinnert an den Amazon App Store für Android.

Die von vielen Anwendern vermisste Wochenansicht im Kalender wurde mit dem neuen Kalenderdesign jetzt auch hinzugefügt.

Das neue WiFi Sense vereinfacht die Verbindung zu WLAN-Hotspots in der näheren Umgebung. WLAN-Passwörter können sicher an Freunde weitergegeben werden, ohne dass man die Passwörter mitteilen muss. Auf diese Weise kann niemand die Passwörter unbefugt weitergeben.

In der Telefon-App kann direkt zwischen Telefon und Skype umgeschaltet werden, um z.B. ein Telefongespräch als Videokonferenz weiterzuführen.

Die neue Tastatur kann über Fingerwischgesten bedient werden, ähnlich der Tastatur auf aktuellen Android-Phones von Samsung. Die Tastatur ist lernfähig und kann die folgenden Wörter im Satz vorhersagen. Mit der Tastatur wurde der Guiness-Weltrekord im Schnellschreiben gebrochen, der bisher auf einem Samsung Galaxy S4 gehalten wurde.

Der neue Internet Explorer 11 bietet unter anderem einen neuen Lesemodus und Inprivate-Browsen.



Surface 2

Roadmap für Windows Futures

Microsoft zeigt auf der CeBIT 2014 eine Roadmap für die weitere Entwicklung von Windows. Darauf wird das in Barcelona angekündigte Windows 8.1 Update für das Frühjahr 2014 offiziell bestätigt. Kurz danach wird auch ein Windows Phone Update erscheinen. Ob dies die Versionsnummer 8.1 tragen wird, ist noch unklar.
Interessanterweise wird die als Windows Futures bezeichnete Zukunft von Windows nur noch mit einem dicken Pfeil, und nicht mehr als zwei getrennte Produktlinien für Windows und Windows Phone dargestellt. Vielleicht wird die nächste Version auch gar nicht, wie zunächst angenommen, Windows 9 heißen…?

Banner-Win8-inoffiziell

9 neue Hardware-Partner für Windows Phone

Bisher sah es aus, als würden in Zukunft alle neuen Windows Phones von Nokia kommen. Auf einmal wendet sich das Blatt. Microsoft kündigt auf dem Mobile World Congress neun neue Hardware-Partner für Windows Phone an.

Im einzelnen handelt es sich um die Firmen Foxconn, Gionee, JSR, Karbonn, Lava (Xolo), Lenovo,LG, Longcheer und ZTE, die in Zukunft Windows Phones bauen werden. Nokia, Samsung, HTC und Huawei sind ebenfalls bei Microsoft als Hardwarepartner registriert.

Unter den neuen Partnern sind 7 der 10 weltgrößten OEM-Hersteller und führende Hersteller in China, Taiwan und Indien. Foxconn ist bekannt als Hersteller der iPhones sowie der Spielekonsolen Wii, Nintendos DS, Xbox 360 und Playstation. Lenovo, der größte chinesische PC-Hersteller verkauft weltweit die meisten PCs, Smartphones bisher nur in China.

Dank neuer Unterstützung der Chipsets Qualcomm Snapdragon 200 und 400 soll es den Geräteherstellern möglich werden, auf der gleichen Hardwarebasis Windows Phones und Android Smartphones zu bauen.


Nächste Windows-Version heißt Threshold

Das nächste große Windows Update, das für Anfang des Jahres 2015 erwartet wird, wird den Codenamen Threshold in Anlehnung an den gleichnamigen Planeten aus dem Computerspiel Halo tragen. Das berichtet Microsoft-Spezialistin Mary Jo Foley in ihrem Blog. Eine offizielle Bestätigung seitens Microsoft gibt es noch nicht.

Die neue Windows-Version soll die derzeitigen Plattformen Windows 8, Windows Phone und Xbox-One OS näher zusammenbringen. Schon länger gibt es Gerüchte über einen gemeinsamen Windows Store und gemeinsame Entwicklerwerkzeuge für alle Plattformen.

Alle drei Betriebssysteme sollen “hochwertigen Aktivitäten” unterstützen, von denen Steve Ballmer schon bei der Umstrukturierung des Konzerns sprach. Dazu zählen Dokumente, persönliche Ausdrucksformen, Aufgaben, IT-Management und sogenanntes „anspruchsvolles Vergnügen“, worunter Microsofts Spieleplattform Xbox zu verstehen ist.

Noch bevor Threshold, das endgültig möglicherweise Windows 9 heißen wird, erscheint, sind noch kleinere wichtige Updates geplant. Voraussichtlich im Frühjahr 2014 wird ein größeres Update Windows 8.1 Update 1 erscheinen, vergleichbar mit einem Service Pack. Zur gleichen Zeit ist auch mit Windows Phone 8.1 zu rechnen.



www.conrad.de

Erscheint Windows 9 bereits in einem Jahr?

Kurz nachdem Windows 8.1 den RTM-Status erreicht hat, tauchen erste Gerüchte zu den nächsten Versionen, vorläufig als Windows 9 und Windows 10 bezeichnet, auf. Die bekannte Webseite winbeta.org hat Informationen aus einer Quelle namens WZOR, die schon öfters für sehr frühe Meldungen zu neuen Windows-Versionen verantwortlich zeichnete.

Windows 9 soll demnach dem derzeitigen Windows 8.1 ähnlich sehen, aber wieder eine Aero-Oberfläche in abgewandelter Form bekommen und bereits innerhalb eines Jahres (Sommer 2014) auf den Markt kommen. Microsoft hatte bereits früher einmal offiziell angekündigt, die Update-Zyklen zu verkürzen.

Weiteren Planungen zufolge sollen die Produktlinien Windows Phone und Windows RT zu einem Betriebssystem für Mobilgeräte zusammengefasst werden.

Windows 10 soll dann ein komplett cloudbasiertes Betriebssystem, ähnlich Google Chrome OS werden. Microsoft wird angeblich am 1. September diesen Jahres ein internes Desktopkonzept für diese Version festlegen, das aber sicher nicht offiziell an die Öffentlichkeit gerät. Auch ob die Namen Windows 9 und Windows 10 die tatsächlichen Produktbezeichnungen sein werden, ist noch völlig unklar. Wie immer bleibt abzuwarten, in wieweit sich diese Gerüchte bewahrheiten.

Wikipedia für Windows Phone

Verschiedene Entwickler bieten Wikipedia-Anwendungen für Windows Phone im Windows Phone Store an. Diese bieten eine schnellere Suche mit Vorschlagsliste sowie eine optimierte Darstellung der Wikipedia-Artikel auf dem Windows Phone.

Eine dieser Wikipedia-Anwendungen taucht immer wieder mit hervorragenden Bewertungen in den Bestenlisten im Windows Phone Store auf. Sie bietet neben ansprechendem Design verschiedene weitere nützliche Funktionen. Unter anderem gibt es eine Verlaufsanzeige der zuletzt gelesenen Wikipedia-Artikel. Die Anwendung lässt sich auf alle von Wikipedia unterstützten Sprachen umschalten, zeigt den aktuellen Artikel des Tages sowie auch zufällig ausgewählte interessante Artikel.

04wikipedia05 04wikipedia07

Die Wikipedia-Anwendung stellt die Artikel in einer für kleine Bildschirme optimierten Form dar. Über Symbole in der Symbolleiste kommt man jederzeit auf das Inhaltsverzeichnis des Artikels und kann auch anderssprachige Versionen anzeigen. Eine Verlaufsliste zeigt die zuletzt gelesenen Artikel, um schnell noch einmal zurückspringen zu können.

Interessante Wikipedia-Artikel können direkt aus der Anwendung heraus über Facebook, Twitter oder per E-Mail geteilt werden. Auch das Speichern auf Pocket (früher: Read it later) und Instapaper ist möglich. Zum einfachen Weitergeben auf ein Smartphone mit beliebigem Betriebssystem generiert die Anwendung QR-Codes, die nach dem Scannen den gerade gelesenen Wikipedia-Artikel im Browser des jeweiligen Smartphones öffnen.

04wikipedia11 04wikipedia12

Unterwegs in einer fremden Stadt gibt es viel zu sehen. Aber wer sich nicht auskennt, läuft an wichtigen Gebäuden oder interessanten Plätzen auch schnell vorbei. Die Wikipedia-Anwendung ermittelt die eigene Position und zeigt auf einer Bing-Karte Wikipedia-Artikel über die direkte Umgebung an.

qr_z_wikipedia

WindowsPhone_Store

Das Windows Phone 8Weitere App-Empfehlungen

Das Windows Phone 8
einfach alles können
Verlag: Markt + Technik
ISBN: 978-3-8272-4827-5