Windows 7 Tipps und Tools

Desktop, Netzwerk, Internet Explorer: Windows 7 bietet eine ganze Reihe versteckter und undokumentierter Features und Einstellungen, mit denen Sie sich die Arbeit am PC erleichtern können. Windows-Profi Christian Immler zeigt in diesem Buch, wo Sie die verborgenen Schalter finden und welche Konfiguration am besten ist.

Windows 7 Tipps und Tools
Windows 7 Tipps und Tools

Typisch Windows
Mit Treibern, Netzwerkeinstellungen und der Systemsicherheit gibt es immer Probleme – auch unter Windows 7. Hier finden Sie die entscheidenden Tipps und Tools, mit denen Sie Ihre PC-Probleme lösen und Ihr System erfolgreich absichern.

Windows einrichten und Treiberprobleme lösen
Wenn Sie nicht gerade einen neuen PC mit vorinstalliertem Windows 7 haben, müssen Sie das neue Betriebssystem erst installieren. Die Installation selbst läuft zwar meistens völlig problemlos, aber hier bekommen Sie die entscheidenden Tipps für die korrekte Übernahme alter Daten sowie für die Einbindung von internen und externen Zusatzgeräten.

Die besten Tipps für Explorer, Taskleiste und Desktop
Windows Explorer, Taskleiste und Desktop sind die am häufigsten verwendeten Elemente der Benutzeroberfläche von Windows. Die meisten Anwender begnügen sich mit den Standardeinstellungen, dabei gibt es gerade hier viele Tricks, die einem das Leben mit Windows leichter machen und die Ihnen Christian Immler hier vorstellt.

Windows 7 sicher machen
Datensicherheit ist heute nicht mehr nur ein Thema für große Firmen oder Behörden. Private Anwender speichern ihr ganzes Leben auf riesigen Festplatten. Schriftwechsel, Dokumente, Verträge, aber auch Zigtausende von Fotos mit unwiederbringlichen Erinnerungen liegen heute nicht mehr in Papierform, sondern nur noch digital vor. Hier finden Sie entscheidende Tipps dazu, wie Sie mit – zum Teil sogar kostenlosen – Tools solche Datenverluste zuverlässig verhindern.

Windows 7 im Netzwerk
Windows 7 fremdelt, wenn im Heimnetzwerk verschiedene Windows-Versionen aufeinandertreffen. Hier finden Sie die Lösung, mit der Sie XP, Vista und Windows 7 in ein gemeinsames Netz einbinden. Sie sind bei Freunden und Familie die erste Anlaufstelle für PC-Fragen? Dann ist es praktisch, wenn Sie von Ihrem heimischen Rechner oder Notebook direkt auf andere PCs zugreifen und sofort Erste Hilfe leisten können. Hier steht, wie’s geht.

Aus dem Inhalt

  • Windows einrichten und Treiberprobleme lösen
  • Festplatten einrichten und partitionieren
  • Instabilitäten durch fehlerhafte Treiber beheben
  • Explorer anpassen und Taskleiste einrichten
  • Verstecktes Screendesign freischalten
  • Spezielle Desktop-Effekte via Registry-Tuning erzielen
  • Tipps zu den Windows Media Player-Einstellungen
  • Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software nutzen
  • Sicherheitsrisiko beheben: überflüssige Hintergrunddienste ausschalten
  • Mit Benutzerkonten arbeiten
  • Benutzerrechte für Dateien und Ordner festlegen
  • Undokumentierte Tricks für den Internet Explorer
  • Den Internet Explorer mit den richtigen Einstellungen absichern
  • Arbeiten im Windows-Netzwerk
  • Windows 7 und ältere Windows-Versionen in einem Netz betreiben
  • Notlösungen für Vernetzungsprobleme

Verlag: Franzis
Autor: Christian Immler
ISBN: 978-3-645-60068-2 (amazon.de)

Das inoffizielle Windows 7 Handbuch

Windows 7 ist zwar schnell installiert und läuft stabil, aber wie bei allen Windows-Versionen bleibt das nicht lange so. Windows-Experte Christian Immler zeigt in diesem fast 500 Seiten starken Buch jede Menge undokumentierter Tipps und Tricks, mit denen Sie Ihr Windows 7 weiter beschleunigen, neue Funktionen entdecken und mögliche Sicherheitslecks abdichten. So bleiben PC und Notebook auch langfristig sicher und schnell.

Das inoffizielle Windows 7 Handbuch
Das inoffizielle Windows 7 Handbuch

Inoffizielle Tricks für Explorer und Taskleiste. Der Windows Explorer und die Taskleiste sind die am häufigsten verwendeten Elemente von Windows.
Begnügen Sie sich nicht mit den Standardeinstellungen – gerade hier gibt es viele Tricks, die das Arbeiten mit Windows erheblich einfacher und schneller machen.
Geheime Microsoft-Tools und PowerToys Die legendären PowerToys gibt es zwar nicht mehr, aber dafür jede Menge anderer MS-Tools, die den Funktionsumfang von Windows 7 aufbohren und einen direkteren Zugriff auf die Systemressourcen erlauben, als das normalerweise möglich ist. Dieses Buch stellt die Tools vor und zeigt, was Sie damit alles anstellen können.
Internet: Probleme, Lösungen und Tricks Der Internet Explorer 8 ist sicherer als seine Vorgänger – allerdings auf Kosten der Bedienungsfreundlichkeit. Hier steht, wie Sie lästige Surfbremsen abschalten, mit dem InPrivate-Modus sicher surfen und wirklich überall ins Internet kommen – auch unterwegs.
Lösungen für Netzwerkprobleme Mit den neuen Heimnetzgruppen ist das Vernetzen von Windows 7-PCs kinderleicht – solange wirklich alle Rechner unter Windows 7 laufen. Kommen Rechner mit Windows Vista oder XP ins Spiel, müssen Sie alle Inhalte, die Sie im Netz miteinander teilen möchten, auch unter Windows 7 explizit freigeben. Christian Immler zeigt alles Wissenswerte über Netzwerkfreigaben, Benutzerrechte, Remoteunterstützung und die Netzwerktools der Microsoft Sysinternals Suite.
Dokumente, Fotos, Musik sicher speichern Datensicherheit klingt langweilig und nervtötend. Aber wie viele unwiederbringliche Fotos, Briefe, Musikstücke und Videos liegen auf der Festplatte Ihres Computers? Und was wäre, wenn all diese Daten von einem Moment auf den anderen verloren wären? In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie Ihre wichtigsten Daten sicher und langfristig speichern und sie vor Viren und Spyware effektiv schützen.
Aus dem Inhalt:

  • Mehr Power für den Explorer: Funktionserweiterungen durch Registrierungs-Tweaks
  • Leistungsfähige Mini-Anwendungen: Die besten Gadgets für Windows 7
  • Der geheimnisumwitterte God-Mode von Windows 7
  • Leistungsbremsen lösen: Unnötige Hintergrundprogramme erkennen und abschalten
  • Datenlecks abdichten: So gibt der Media Player keine Daten mehr weiter
  • Effektiv und sicher surfen: Undokumentierte Tricks für den Internet Explorer 8
  • Direkter Zugriff aufs System: Befehlszeilentools für Spezialaufgaben
  • Windows 7-Installation: Festplatten einbinden, partitionieren und tunen
  • Spezialtools fürs Netzwerk: Die Microsoft Sysinternals Suite
  • Fernwartung: Mit Remote Desktop übers Internet auf Windows 7-Rechner zugreifen
  • Sicher ist sicher: Wichtige Dateien verschlüsseln
  • Sicherheitsrisiko: Hintergrunddienste gefahrlos abschalten
  • Mehr Ausdauer: Tipps für mehr Akkuleistung bei Notebooks

Verlag: Franzis
Autor: Christian Immler
ISBN: 978-3645600200 (amazon.de)

Windows 7 – Das Workshop-Buch

Was bietet Windows 7 wirklich, ist es so gut wie sein Ruf? Die klare Antwort: Ja. Und dieses Buch zeigt in mehr als 120 Praxis-Workshops, wie Sie sicher und gekonnt mit Windows 7 umgehen. Windows-Erfolgsautor Christian Immler erklärt, wie Sie die Windows-Oberfläche individuell einrichten, problemlos mit Dateien umgehen, Fotos von der Kamera importieren, sicher im Internet surfen, die MP3-Sammlung verwalten, mit Freunden chatten, Mails verschicken, CDs brennen, Daten sichern, Windows 7 tunen und vieles mehr.
Windows 7 Workshop-Buch
Aus dem Inhalt:

  • Windows 7 installieren
  • Desktop einrichten
  • Ordner und Dateien
  • Digitale Fotos
  • Musikdateien
  • Internet
  • E-Mail und Chat
  • Programme installieren
  • Windows-Systemtools
  • Geräte und Drucker
  • Im Netzwerk
  • Sicherheit

Verlag: Franzis
Autor: Christian Immler
ISBN: 978-3645600248 (amazon.de)

Noch ein Buch zu Windows 7

Schnell, schlank und stabil: Windows 7 löst endlich das ungeliebte Windows Vista und das veraltete Windows XP ab. Mit diesem Buch erobern Sie ohne Vorkenntnisse die neue, facettenreiche Betriebssystemwelt von Windows 7.
Franzis-Buch zu Windows 7Franzis Taschenbuch zu Windows 7
Windows 7 von Grund auf verstehen
Sie erfahren, was im Vergleich zu Vista und XP neu und was geblieben ist, aber auch, was nicht mehr geht. Dieses 576 Seiten starke Nachschlagewerk von Windows-Profi Christian Immler führt Sie sicher und kompetent durch alle Versionen von Windows 7 – egal, ob Starter, Home Premium oder Ultimate.

Arbeitsumgebung und Desktop im Griff
Wie bei jeder neuen Windows-Version findet man vertraute Menüpunkte und Funktionen an anderen Stellen. Aber es gibt auch eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten, den Desktop, das Startmenü und die Taskleiste individuell anzupassen.

Dateien, Ordner, Dokumente und Fotos beherrschen
Die zentrale Schaltstelle für alle Dateien, Ordner und Laufwerke bleibt auch unter Windows 7 der Windows Explorer. Neu sind die sogenannten Bibliotheken, in denen Dateien unabhängig von ihrem Speicherort zusammengefasst werden können.

Die Programme und Windows Live
Windows 7 bringt eine ganze Reihe von Programmen mit. Und mit Windows Live hat Microsoft einen Online-Dienst ins Leben gerufen, der die Mailprogramme Windows Mail und Outlook Express ersetzt und noch viele weitere Möglichkeiten bietet.

Zugang zum Internet und Windows-Netzwerk
LAN, WLAN, Heimnetzgruppen: Ohne Internet läuft unter Windows 7 nicht viel. Hier finden Sie alle Informationen, um Ihren Windows 7-Rechner mit dem Internet, aber auch mit weiteren Computern in der Heimnetzgruppe zu verbinden.

Systemwerkzeuge und Registry
Windows 7 ist zwar schneller und schlank, aber Optimierungsmöglichkeiten gibt es immer. Wenn die Hardware streikt, zu viel Arbeitsspeicher verbraucht wird oder eine System-Wiederherstellung ansteht, ist System-Tuning angesagt. Wie es geht, zeigt dieses Buch.

Aus dem Inhalt

  • Windows 7: Installationsvarianten und neue Funktionen
  • Startmenü, Desktop und die Aufgabe der Taskleiste
  • Die Windows 7-Arbeitsumgebung personalisieren
  • Ordner und Dateien organisieren mit dem Windows Explorer
  • Einfache Texte mit WordPad und dem Editor bearbeiten
  • Zubehör-Programme und alle Spiele mit kurzem Regelwerk
  • Neue Programme installieren und richtig deinstallieren
  • Internet: DSL-Zugang, WLAN und Firewall einrichten, IE8 im Detail
  • Windows Live: E-Mail schreiben, Termine und Fotos verwalten
  • Fotos, Musik und Filme: Windows-Fotoanzeige und Media Player
  • Heimnetzwerk einrichten: mit Kabel oder als WLAN
  • Benutzerkonten steuern und gemeinsamer Datenzugriff im Netzwerk
  • Externe Geräte und Drucker einrichten
  • Tipps zum Tuning der Registrierungsdatenbank
  • Windows 7-Systempflege für Stabilität und Sicherheit

Verlag: Franzis
Autor: Christian Immler
ISBN: 978-3-645-60027-9 (amazon.de)

Franzis Handbuch für Windows 7

Umsteigen bitte! Windows 7 ist schnell, zuverlässig und läuft auf fast jeder Hardware – sogar auf kleinen Netbooks. Wer sich also noch mit Windows Vista herumärgert oder das mittlerweile in die Jahre gekommene Windows XP auf dem Rechner hat, sollte schleunigst wechseln.
Franzis-Handbuch für Windows 7
Das ist Windows 7
Dieses Buch zeigt Ihnen auf 744 Seiten kompetent und umfassend, wie Windows 7 funktioniert, welche Programme dabei sind und wie Sie Windows 7 anpassen und tunen.

Versionsunterschiede
Betriebssystemexperte Christian Immler ist Ihr persönlicher Tour-Guide durch die faszinierende neue Windows 7-Welt. Hier finden Sie alles von den Grundlagen bis zu technisch anspruchsvollen Themen, egal welche Windows-Edition Sie einsetzen.

Windows 7 persönlich zuschneiden
Umfassend, mit vielen praktischen Beispielen und Schritt-für-Schritt-Workshops lässt dieses Buch keineFragen mehr offen, wenn es um den versierten Einsatz von Windows 7 geht.

Aus dem Inhalt

  • Leistungs-Check – Windows 7 Starter, Home Basic, Home Premium, Professional, Ultimate & Enterprise im direkten Vergleich
  • Installation und Setup – saubere Neuinstallation, Upgrade von XP oder Vista, Parallelinstallation zu einem vorhandenen System, Bootmanager einrichten
  • Desktop und Taskleiste – Benutzeroberfläche anpassen, Taskleiste einrichten und steuern, visuelle Effekte kontrollieren, Startmenü anpassen
  • Explorer – Dateien perfekt organisieren, präzise suchen und finden, die neuen Dateibibliotheken beherrschen und sinnvoll nutzen
  • Fotografie – Bilder mit der Live Fotogalerie verwalten, Bilder optimieren, Bilder in Windows Live und Flickr veröffentlichen, Abzüge vom Fotolabor bestellen
  • Freie Browserwahl – Internet Explorer, Mozilla Firefox oder Google Chrome, Tabbed Browsing, Pop-ups blocken, Tipps für komfortables Surfen
  • Internet – Windows Live einrichten, E-Mail mit Live Mail, Firewall-Regeln und Sicherheitseinstellungen festlegen, Virenscanner konfigurieren
  • Netzwerk – Windows 7-Heimnetzgruppen einrichten, Internetverbindungen herstellen, WLAN-Router einrichten, WLAN-Reichweite vergrößern
  • Systemsteuerung – Programme installieren und deinstallieren, wichtige Systemeinstellungen finden, Systemwiederherstellung durchführen
  • Geräte und Drucker – Windows 7-Leistungsindex, Einstellungen im Geräte-Manager, Stromverbrauch reduzieren, Drucker installieren und einrichten
  • Registry-Tuning – Arbeiten mit dem Registry-Editor, Registrierungssperre knacken, Sprechblasen abschalten, Windows 7 schlanker und schneller machen

Verlag: Franzis
Autor: Christian Immler
ISBN: 978-3-7723-7376-3 (amazon.de)

Windows Phone 7 Series wird es nicht geben

Kaum jemand weiß genau, wie das Betriebssystem auf seinem Handy wirklich heißt. Und das gilt nicht nur für No Name Java-Systeme sondern auch für solche des Softwareriesen Microsoft, der sich mit Windows einen überaus bekannten Namen auf Desktop-PCs machte.

Üblicherweise hat ein Betriebssystem einen Namen und ändert nur von Zeit zu Zeit seine Versionsnummer. Diese aus der PC-Welt bekannte Art der Kennzeichnung von Updates und Neuauflagen scheint für Microsoft bei Handys nicht zu gelten.

Im Jahr 1996 stellte Microsoft erstmals ein Betriebssystem für mobile Geräte vor, damals unter dem Namen ‚Windows CE‘. Da der Name offenbar wenig werbewirksam war, nannte man das System später in ‚Pocket PC‘ um, was der Plattform schließlich auch zum Durchbruch verhalf. Aber auch ‚Windows für H/PC‘, ‚Palm-sized PC‘, ‚CE.NET‘, ‚Handheld PC 2000‘, ‚Windows mobile‘, ‚Windows mobile Phone Edition‘, ‚Pocket PC Phone Edition‘, ‚Windows mobile Second Edition‘ und ‚Microsoft Smartphone‘ waren Varianten des gleichen Betriebssystems. Welcher Anwender sollte sich da noch zurechtfinden, besonders wenn sein Gerät die Version ‚Windows mobile 2003 Second Edition for Microsoft Smartphones‘ verwendete, deren Name nicht einmal mehr auf das Display passte.

Vor etwa fünf Jahren sollte das Chaos mit Windows Mobile ein Ende haben. Allerdings hielt das nicht lange an, im Februar letzten Jahres kam in Barcelona die offizielle Ankündigung des neuen Namens für das mobile Betriebssystem: Windows Phone.

Genau ein Jahr später sollte wieder alles anders werden. Mit großem Aufwand stellte der Chef persönlich, Steve Ballmer auf dem Mobile World Congress Windows Phone 7 Series vor. Ob dies eine Anlehnung an die beim Konkurrenten Symbian sehr erfolgreiche Plattform Series 60 sein sollte, wurde nie bekannt, denn vor ein paar Tagen hieß es auf Microsofts offiziellem Twitter-Kanal, dass es den Namen so nicht geben werde – das Wort Series fällt weg.

Auch Nokia hatte vor ein paar Jahren im Rahmen der Symbian-Übernahme die Series fallen lassen – aus Series 60 wurde einfach S60 und aus Windows Phone 7 Series wird schlicht Windows Phone 7.

…wenn sich Microsoft nicht wieder eines anderen besinnt. bis zum offiziellen Produktstart werden schließlich noch ein paar Monate vergehen.



Microsoft Lumia 535

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen