Schlagwort-Archiv: Tablett

Microsoft stoppt Windows 8.1 RT Update für Surface

Wer sein Surface RT auf die aktuelle Windows-Version 8.1 RT updaten will, musste schnell sein. Das Update stand nur ein paar Tage im Windows Store zur Verfügung und wurde gestern Abend von Microsoft wieder herausgenommen, da es bei einigen Benutzern zu Problemen kam.

Microsoft schreibt in der Community unter answers.microsoft.com:

Windows RT 8.1. Microsoft is investigating a situation affecting a limited number of users updating their Windows RT devices to Windows RT 8.1.  As a result, we have temporarily removed the Windows RT 8.1 update from the Windows Store.  We are working to resolve the situation as quickly as possible and apologize for any inconvenience.  We will provide updates as they become available.

Wann das Update wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht bekannt.

win_RT81

Die installierte Windows-Version wird in den PC-Einstellungen unter PC und Geräte / PC-Info angezeigt. Alternativ ist sie auch wie unter früheren Windows-Versionen auf dem klassischen Desktop mit der Tastenkombination [Win] + [Pause] zu sehen.

capture_20062013_204259

Windows 8 und Android auf einem Gerät

Samsung stellte heute Abend in London das Samsung Ativ Q vor – das erste Gerät, auf dem Android und Windows 8 gleichzeitig laufen. Ohne Neustart schaltet man mit einem Tastendruck zwischen den beiden Welten um. Android-Apps lassen sich sogar als Kachel direkt auf den Windows 8 Startbildschirm legen.

Das Samsung Ativ Q

Das Samsung Ativ Q

Das Samsung Ativ Q ist ein ein 13,3 Zoll großes Tablet, das sich zu einem vollwertigen Notebook aufklappen lässt. Unterhalb des Bildschirms kommt eine echte Tastatur zum Vorschein, keine Sensorfolie. Mit 3200×1800 Pixeln, auch als qHD+ bezeichnet, hat das Samsung Ativ Q die derzeit höchste Auflösung aller Convertible-PCs in der Welt. Der Bildschirm verwendet eine neuartige Technologie, die es möglich macht, bei strahlendem Sonnenlicht damit zu arbeiten. Samsung betonte bei der Präsentation, dass es sich um ein vollwertiges Windows 8 handelt, und nicht um die RT-Version.

Die Android-Systemkamera Samsung Galaxy NX

Die Android-Systemkamera Samsung Galaxy NX

Ein weiteres Highlight der Präsentation aus dem Earls Court Exhibition Centre in London ist die neue Systemkamera Samsung Galaxy NX, die erste Kamera mit Wechselobjektiven, Android-Betriebssystem und LTE-Konnektivität. Die Kamera verfügt über einen 4,8 Zoll Touchscreen, 1,6 GHz Quad Core Prozessor und eine eigens für Fotografen angepasste Oberfläche auf Basis von Android 4.2.2 mit diversen Fotofunktionen und Apps zum Teilen der Fotos in sozialen Netzen. Zurzeit stehen 13 verschiedene Objektive zur Verfügung. Die Samsung Galaxy NX Kamera verwendez den gleichen Objektivstandard, wie andere Samsung Systemkameras.

Samsung Galaxy NX mit Android 4.2.2 und LTE

Samsung Galaxy NX mit Android 4.2.2 und LTE

Eher für den Alltagsgebrauch, als für Profifotografen stellt Samsung das neue Samsung Galaxy s4 Zoom vor, das erste Android-Smartphone mit 10x optischem Zoom, Xenon Blitz und Glasoptik. Wäjrend man mit dem Gerät telefoniert, kann man durch einfaches Drehen am Objektiv ein Foto aufnehmen und mit einem Klick an den Gesprächspartner senden. Samsung liefert auf einem speziell angepassten Android diverse innovative Fotofunktionen wie automatische Szenenvorschläge oder eine Anzeige von Fotos aus der Umgebung des eigenen Kamerastandorts.

Samsung Galaxy S4 Zoom

Samsung Galaxy S4 Zoom

Weitere Neuheiten waren das Samsung Ativ Tab3, ein Tablet mit Windows 8 (nicht RT) und Office 2013 vorinstalliert, zwei Nootebooks Samsung Ativ Book 9 plus und Samsung Ativ Book 9 lite, ein All in One PC Samsung Ativ One 5 Style, alle mit Windows 8, sowie zwei weitere Varianten des Android-Smartphones Samsung Galaxy S4, das wasser- und staubdichte Outdoorhandy Samsung Galaxy S4 Active und das Samsung Galaxy S4 Mini, eine kleinere Version des S4.

Die neuen Modelle der Samsung Galaxy S4 Serie

Die neuen Modelle der Samsung Galaxy S4 Serie

Preise und Daten für die Verkaufsstarts wurden wie so oft auf solchen Events, nicht genannt.

Zweites Surface RT mit 8 Zoll für 250 US$

Surface_RTMicrosoft plant noch im Juni dieses Jahres ein neues Modell der Tablet-Serie Surface mit Windows RT Betriebssystem.
Das taiwanesische Branchenportal DigiTimes – üblicherweise bekannt für zuverlässige Vorabmeldungen – berichtet, das neue Surface RT mit 8 Zoll Bildschirm soll für 249 – 299 US$ angeboten werden. Im dritten Quartal 2013 wird eine Neuauflage des 10-Zoll-Modells erscheinen.
Das 8-Zoll Tablet wird einen Touchscreen von Samsung Electronics und einen Prozessor von NVidia haben. Es wird beim taiwanesischen Hersteller Pegatron für Microsoft produziert. Microsoft erwartet 1 Million verkaufter Geräte in den ersten Monaten.
Digitimes veröffentlicht auch Zahlen zu Tabletverkäufen im ersten Quartal 2013. In diesem Zeitraum lag Apple mit 19,5 Millionen iPads vorne, vor Samsung mit 8,8 Millionen, Asustek mit 2,7 Millionen, Amazon mit 1,8 Millionen und Microsoft mit 900.000 verkauften Surface Tablets. Das neue Surface Pro war im ersten Quartal noch nicht verfügbar und wird daher nicht mitgezählt.
Zurzeit liefert Microsoft beim Kauf eines Surface RT wahlweise die Tastatur Touch Cover oder Type Cover kostenlos mit dazu.


Microsoft Surface Tablets bei Amazon

Microsoft wird seine neuen Windows 8 Tablets der Eigenmarke Surface nicht ausschließlich, wie bisher angenommen, über den eigenen Online-Shop vertreiben.
In Deutschland werden die Geräte voraussichtlich über Amazon und möglicherweise auch über Elektronikmarkt-Ketten zu bekommen sein. Amazon listet bereits fünf verschiedene Surface-Modelle, allerdings alle noch ohne Bild, ohne Produktbeschreibung und vor allem auch ohne Preis. Verfügbarkeitstermine werden ebenfalls noch nicht genannt.
Die Surface-Tablets werden mit unterschiedlichem Speicherausbau als ARM- oder Intel-Version lieferbar sein. Die ARM-Versionen verwenden Windows 8 RT und sollen pünktlich zum Marktstart von Windows 8 Ende Oktober in den USA in den Läden stehen. Die Intel-Versionen mit Windows 8 Pro sollen drei Monate später ausgeliefert werden.
» Surface-Tablets bei Amazon



blau.de Allnet-Flat

ie

Kein Firefox in Windows 8 RT

Das Mozilla-Team, Hersteller des beliebten Firefox-Browsers, warnt vor einem erneuten Browser-Krieg bei Windows 8. Microsoft hatte angekündigt, in Windows RT, der Version für Tablets mit ARM-Prozessor, alternative Browser einzuschränken. Auf der neuen Metro-Oberfläche mit ihren bunten Kacheln werden sich Apps nur noch über den Microsoft Windows Store installieren lassen. Auf der klassischen Oberfläche, wo sich noch jedes Programm installieren lässt, wird es keine Möglichkeit für alternative Webbrowser mehr geben.

Microsoft begründet diesen Schritt mit den hohen Anforderungen an Sicherheit und Energieverwaltung, die die ARM-Plattform vorgibt. Microsoft sei der einzige Softwarehersteller, der beide Anforderungen erfüllen könne.

Mozilla-Manager Harvey Anderson spricht von einer ‘Rückkehr in dunkle Zeiten, als Nutzer und Entwickler keine Browser-Auswahl hatten’. Mozilla wirft Microsoft vor, andere Browser-Hersteller mit unfairen Mitteln zu benachteiligen, um den Internet Explorer, der auf dem PC zunehmend an Bedeutung verliert, wieder in den Vordergrund zu bringen. Die eingeschränkte Wahlfreiheit der Nutzer würde den Wettbewerb behindern und den Fortschritt bremsen.

Google schloss sich als Entwickler des Chrome-Browsers heute der Kritik von Mozilla an.

Windows 8 und Android 5.0 auf einem Tablet

Android 5.0 Jelly Bean erscheint möglicherweise schon im 2.Quartal 2012

Google plant, die nächste Android-Version 5.0 Jelly Bean, bereits im 2.Quartal dieses Jahres auf den Markt zu bringen, berichtet das Branchenmagazin DigiTimes mit Verweis auf Quellen von Hardwareherstellern.

Die aktuelle Android-Version 4.0 Ice Cream Sandwich konnte obwohl sie bereits seit eingen Monaten verfügbar ist, erst 1% Marktanteil erzielen. Gerätehersteller wie auch App-Entwickler sind sehr langsam mit ihren Updates. Das Asus Transformer Prime ist bisher das einzige Tablet mit dem neuen Betriebssystem. Nutzer von Samsung- und Motorola-Tablets warten noch auf das Update.

Android 5.0 soll noch besser für Tablets optimiert sein und sich parallel mit Windows 8 auf einem Tablet nutzen lassen. Systemfunktionen aus Googles Chrome OS machen dies auch ohne separaten Bootmanager möglich. So soll der Benutzer während des laufenden Betriebs zwischen beiden Plattformen wechseln können. Bis jetzt ist noch nicht bekannt, ob sich Windows 8, das voraussichtlich erst deutlich später als Android 5.0 erscheinen wird, nachträglich auf einem Tablet installieren lässt. Mit Android 5.0 Jelly Bean plant Google dem Bericht zufolge auch in den Markt von Netbooks und Notebooks einzusteigen.

Android-Versionen werden traditionell nach amerikanischen Süßigkeiten benannt Nach der ersten Version Cupcake folgten Donut, Eclair, Froyo, Gingerbread, Honeycomb, Ice Cream Sandwich und jetzt Jelly Bean.
Foto: DigiTimes

Windows 8 Beta am 29. Februar

Am 29. Februar 2012, einem besonderen Tag, den es nur jedes vierte Jahr gibt, wird Microsoft die Consumer Preview des neuen Betriebssystems Windows 8 vorstellen.

Microsoft lädt an diesem Tag im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona zu einer Veranstalung mit dem Namen Windows 8 Consumer Preview ein. Insider gehen davon aus, dass ab diesem Tag die öffentliche Betaversion zum Download angeboten wird.

Die Consumer Preview soll bereits deutlich mehr Funktionen des neuen Betriebssystems enthalten, als die im vergangenen September veröffentlichte Developer Preview. Unter anderem wird der neue Windows Store integriert sein, über den sich Anwender Apps für Windows 8 herunterladen und installieren können.

Die Veröffentlichung der gezielt auf private Nutzer ausgerichteten Betaversion auf dem Mobile World Congress, der gröten Handymesse der Welt, setzt ein Zeichen. Windows 8 soll neben Desktop-PCs auch auf Tablets laufen und dort eine wichtige dritte Plattform neben Android und dem iPad werden.

Der Starttermin für die endgültige Version von Windows 8 wurde nicht bekannt gegeben, wird aber für Herbst 2012 erwartet.