Schlagwort-Archive: Windows RT

Microsoft stellt Surface 2 und Surface Pro 2 vor

Microsoft stellte gestern Abend in New York zwei neue Tablets der Produktreihe Surface vor, die ab 22.Oktober kurz nach dem Start von Windows 8.1 erhältlich sein werden.
surface2
Die Größe und Bauform entspricht den Vorgängermodellen, nur die Hardware wurde verbessert und Windows 8.1 bzw. 8.1 RT vorinstalliert.

Das Surface 2, Nachfolger des Surface RT läuft mit einem Nvidia Tegra 4 Prozessor mit 1,7 GHz und nutzt 2 GB RAM. Der Bildschirm hat FullHD-Auflösung 1920×1080 und auch die Auflösung der Kameras wurde erhöht. Die Hauptkamera hat jetzt 5 Megapixel, die Frontkamera 3,5 Megapixel. Es wird zwei Versionen mit 32 GB oder 64 GB internem Speicher geben. Die Anschlußmöglichkeiten wurden ebenfalls erweitert: WLAN (n), Bluetooth 4.0, USB 3.0, MicroSDXC-Kartensteckplatz sowie Anschluss eines Xbox-360 Controllers über einen speziellen USB-Dongle.

Das Gehäuse ist aus einem helleren Metall als beim Vorgänger und der Ständer auf der Rückseite rastet in zwei verschiedenen Neigungswinkeln ein.

Das neue Surface 2 Pro verwendet einen Intel i5 Haswell-Prozessor und eine ‚echte‘ Windows 8.1 Version, auf der sich neben den Apps aus dem Windows Store auch beliebige klassische Windows-Programme nutzen lassen. Bauform und Größe entsprechen dem Surface 2. Hier werden vier im Speicherausbau verschiedene Gerätevarianten angeboten. Modelle mit 4 GB RAM und 64 oder 128 GB Flash-Speicher sowie Modelle mit 8 GB RAM und 256 oder 512 GB Flash-Speicher.

Als Zubehör werden weiterhin zwei verschiedene Tastaturmodelle angeboten. Das Touch-Cover soll flüssigeres Schreiben als der Vorgänger ermöglichen. Touch Cover und Type Cover verfügen jetzt beide über eine automatisch abschaltbare Hintergrundbeleuchtung, sind dünner als ihre Vorgängermodelle und werden in verschiedenen Farben angeboten. Ein neues Power Cover ist ein externer Zusatzakku, der die Laufzeit um das 2,5-fache verlängern soll. Nur für das Surface 2 Pro wird eine Dockingstation angekündigt, mit 1 x USB 3.0, 3 x USB 2.0, Netzwerk, Audio und Mini-Display-Port für bis zu zwei Monitore.

Preise für das Surface 2

  • 32 GB – 429 Euro
  • 64 GB – 529 Euro

Preise für das Surface 2 Pro

  • 4 GB / 64 GB – 879 Euro
  • 4 GB / 128 GB – 979 Euro
  • 8 GB / 256 GB – 1279 Euro
  • 8 GB / 512 GB – 1779 Euro


Erscheint Windows 9 bereits in einem Jahr?

Kurz nachdem Windows 8.1 den RTM-Status erreicht hat, tauchen erste Gerüchte zu den nächsten Versionen, vorläufig als Windows 9 und Windows 10 bezeichnet, auf. Die bekannte Webseite winbeta.org hat Informationen aus einer Quelle namens WZOR, die schon öfters für sehr frühe Meldungen zu neuen Windows-Versionen verantwortlich zeichnete.

Windows 9 soll demnach dem derzeitigen Windows 8.1 ähnlich sehen, aber wieder eine Aero-Oberfläche in abgewandelter Form bekommen und bereits innerhalb eines Jahres (Sommer 2014) auf den Markt kommen. Microsoft hatte bereits früher einmal offiziell angekündigt, die Update-Zyklen zu verkürzen.

Weiteren Planungen zufolge sollen die Produktlinien Windows Phone und Windows RT zu einem Betriebssystem für Mobilgeräte zusammengefasst werden.

Windows 10 soll dann ein komplett cloudbasiertes Betriebssystem, ähnlich Google Chrome OS werden. Microsoft wird angeblich am 1. September diesen Jahres ein internes Desktopkonzept für diese Version festlegen, das aber sicher nicht offiziell an die Öffentlichkeit gerät. Auch ob die Namen Windows 9 und Windows 10 die tatsächlichen Produktbezeichnungen sein werden, ist noch völlig unklar. Wie immer bleibt abzuwarten, in wieweit sich diese Gerüchte bewahrheiten.

Windows 8.1 ist fertig

Microsoft soll am vergangenen Freitag die Entwicklung von Windows 8.1 abgeschlossen haben, schreibt Winodws-Experte Paul Thurrott in seinem Blog.

Die RTM (Release to Manufacturing) Version soll nächste Woche offiziell angekündigt und dann kurzfristig an Hardwarehersteller ausgeliefert werden. Ab 17.Oktober soll Windows 8.1 und auch eine entsprechende Windows RT Version, für Endkunden als kostenloses Update über den Windows Store zur Verfügung stehen. Zum gleichen Termin werden die ersten PCs und Tablets mit vorinstalliertem Windows 8.1 erhältlich sein.

Neue Möglichkeiten zur Anpassung des Startbildschirms in Windows 8.1
Neue Möglichkeiten zur Anpassung des Startbildschirms in Windows 8.1

Neben den bereits bekannten Änderungen wie Start-Button, Hintergrundbilder für den Startbildschirm und Booten zum klassischen Desktop sollen auch diverse vorinstallierte Apps neu aufgelegt werden. So wird SkyDrive weiter ins System intergriert und die Lücke des fehlenden Dateimanagers auf der App-Oberfläche schließen. Skype ersetzt den ehemaligen Messenger – in der deutschen Version als ‚Nachrichten‘-App bezeichnet. Die E-Mail App aus Windows 8 soll komplett überarbeitet werden und die Fotos-App soll eine Bearbeitungsfunktion bekommen. Dafür fällt leider die Integration mit flickr und facebook-Fotoalben weg.

Wann Windows 8.1 für MSDN- und Technet-Abonnenten zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht bekannt.

Noch nicht genauer spezifizierte Planungen sehen vor, die drei Plattformen Windows 8.1, Windows Phone und Xbox One näher zusammen zu bringen.


Microsoft bestätigt neue Surface-Modelle

surfaceMicrosoft kündigte auf der Worldwide Partner Conference 2013 (WPC) in Houston, Texas an, im Lauf des nächsten Jahres werde man mit neuen Versionen der Tablets Surface RT und Surface Pro rechnen können. Weiterhin sollen neue Zubehörprodukte und auch neue Zubehörfarben entwickelt werden.

Wann genau die neuen Windows-Tablets erscheinen werden, und worin die Verbesserungen gegenüber der bestehenden Gerätegeneration liegen, ist noch nicht bekannt. Gerüchteweise soll der neue Intel-Prozessor Haswll eingebaut sein, der bessere Grafikleistung und längere Akkuzeiten bringen soll. Zum Surfen unterwegs wird voraussichtlich ein LTE-Modul eingebaut sein.

Als Zubehör sind neue Tastaturcover sowie eine Maus im Surface-Design geplant. Man munkelt weiterhin von einer Dockingstastion zum Anschluss des Surface an Monitor, Tastatur und weitere Peripherie auf dem Schreibtisch.

Die neuen Surface-Modelle sind Teil des großen Plans, die endkundenorientierten Geschäftsbereiche umzubauen und zu modernisieren. Das Unternehmen hat am 1. Juli 2013 mit der Umsetzung dieser Pläne begonnen, berichtet Microsofts Chief Operating Officer Kevin Turner auf der Partnerkonferenz.

[ad code=1]

Windows 8.1 – so funktioniert das Update

Microsoft hat für den 26.Juni eine öffentliche Preview des neuen Windows 8.1 – früher als Windows Blue bekannt – angekündigt. Jetzt gibt es auch Informationen, wie das Update vonstatten gehen soll.

Mit Verfügbarkeit der Preview-Version erhalten Nutzer von Windows 8 und Windows RT im Windows Store eine Updatebenachrichtigung, ähnlich wie bei Updates installierter Apps. Dann kann jeder Nutzer selbst entscheiden, ob er die Preview-Version installieren möchte oder nicht. Auf die gleiche Weise sollen Benutzer auch benachrichtigt werden, wenn im Spätsommer die RTM (Release to Manufacturing) Version von Windows 8.1 erscheint.

Wer die Preview testen möchte, sollte bedenken, dass beim späteren Update auf die finale Version von Windows 8.1 alle Windows Store Apps wie auch alle installierten Desktopanwendungen neu installiert werden müssen. Die persönlichen Daten und Einstellungen bleiben aber erhalten. Wer auf die Preview verzichtet und direkt im Spätherbst von Windows 8 auf die finale Version Windows 8.1 aktualisiert, braucht keine Apps neu zu installieren.

Zur Installation der Preview sind 4 GB freier Speicherplatz auf der Festplatte erforderlich. Insgesammt soll Windows 8.1 weniger Speicherplatz benötigen, als Windows 8, da alte Komponenten, die nur noch aus historischen Gründen in Windows enthalten waren, entfernt werden und zudem die NTFS-Komprimierung verbessert wird.

Zweites Surface RT mit 8 Zoll für 250 US$

Surface_RTMicrosoft plant noch im Juni dieses Jahres ein neues Modell der Tablet-Serie Surface mit Windows RT Betriebssystem.
Das taiwanesische Branchenportal DigiTimes – üblicherweise bekannt für zuverlässige Vorabmeldungen – berichtet, das neue Surface RT mit 8 Zoll Bildschirm soll für 249 – 299 US$ angeboten werden. Im dritten Quartal 2013 wird eine Neuauflage des 10-Zoll-Modells erscheinen.
Das 8-Zoll Tablet wird einen Touchscreen von Samsung Electronics und einen Prozessor von NVidia haben. Es wird beim taiwanesischen Hersteller Pegatron für Microsoft produziert. Microsoft erwartet 1 Million verkaufter Geräte in den ersten Monaten.
Digitimes veröffentlicht auch Zahlen zu Tabletverkäufen im ersten Quartal 2013. In diesem Zeitraum lag Apple mit 19,5 Millionen iPads vorne, vor Samsung mit 8,8 Millionen, Asustek mit 2,7 Millionen, Amazon mit 1,8 Millionen und Microsoft mit 900.000 verkauften Surface Tablets. Das neue Surface Pro war im ersten Quartal noch nicht verfügbar und wird daher nicht mitgezählt.
Zurzeit liefert Microsoft beim Kauf eines Surface RT wahlweise die Tastatur Touch Cover oder Type Cover kostenlos mit dazu.


Windows Blue kommt als Windows 8.1 im Spätsommer

Seit einiger Zeit kursieren Gerüchte über ein neues Windows Blue, das die Nachfolge von Windows 8 antreten soll.
Die Microsoft-Expertin Mary Jo Foley berichtet in ihrem Blog, die neue Windows-Version werde als Windows 8.1 im Sommer diesen Jahres erscheinen. Ein Screenshot im polnischen Winforum zeigt die Versionsnummer in einer Vorabversion.

Bildquelle: http://winforum.eu/Temat-Dyskusja-o-Windows-Blue?page=20
Bildquelle: http://winforum.eu/Temat-Dyskusja-o-Windows-Blue?page=20

Windows 8.1 soll einige Verbesserungen an der Oberfläche bringen, aber kein komplett neues Betriebssystem und heißt deshalb auch nicht Windows 9. Die Möglichkeiten zur Personalisierung des Startbildschirms werden erweitert. Ähnlich wie bei Windows Phone 8 sollen neue Kachelgrößen eingeführt werden. Auf dem Screenshot ist die interne Versionsnummer 6.3 zu sehen. Die derzeit aktuelle Windows 8 Version hat die Versionsnummer 6.2.
Mit Windows 8.1 verwendet Microsoft erstmals seit Windows 3.11 und Windows NT 3.5 wieder untergeordnete Versionsnummern für kleine Updates. Dem Bericht zufolge soll auch Windows RT auf Windows RT 8.1 aktualisiert werden. Windows 8.1 könnte im August den RTM-Status (Release to manufacturing) erreichen und dann zum Jahresendgeschäft auf den ersten Geräten vorinstalliert werden.